Rassismus

Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen.“

(Albert Memmi, 1998)

Nach Albert Memmi beruht der Mechanismus des Rassismus auf drei miteinander verbundenen Bestandteilen:

  • die nachdrückliche Betonung von Unterschieden und dann eine KATEGORISIERUNG
  • die Wertung dieser Unterschiede, folglich eine HIERARCHISIERUNG
  • das Verwandeln dieser Unterschiede gegen andere, um daraus Nutzen zu ziehen, woraus DISKRIMINIERUNG & GEWALT resultiert

Rassismus ist eine symbolische Orientierung, die auf das Selbstverständnis und das Miteinander der Menschen regelnd einwirkt. Es ist ein Ausdruck, der einen komplexen Zusammenhang sehr unterschiedlicher Phänomene der bewussten und unbewussten, individuellen, gewalttätigen und symbolischen Erzeugung und Privilegien des Eigenen und Erzeugung und Deprivilegierung des Anderen beschreibt. (Bärbel Kampmann 1995)

 

Ich biete erfahrungsorientierte Workshops, Seminare und Fortbildungen an.  Schreiben Sie mir

 

Interessante Links:

http://www.zara.or.at/

http://no-racism.net/rassismus/

http://schule.dgb.de/materialien/extremismus

http://www.anti-rassismus.com/

http://www.antirassismuskoffer.at/uebung/OVERVIEW/

http://www.bpb.de/politik/grundfragen/181189/rassismus

http://baustein.dgb-bwt.de/index.php4

 

 

Filme:

einer meiner Lieblingsfilme: